Beitragsbild zur Ernährung - Ein Glas mit Aperols Spritz und Eiswürfel

3 Monate Magenbypass. Meine Ernährung.

Was ich essen kann (mit Fotos und Video)F

Meine Operation ist nun knapp 3 Monate her. Vielleicht interessiert es dich wie meine Ernährung im Moment aussieht.

Am Anfang, also kurz nach der Operation, sollte ich mich von breiiger Nahrung ernähren. In dieser Zeit habe ich hauptsächlich Quark, Fruchtpüree, Kartoffelpüree und Proteinshakes ernährt. Da hier Bilder eher uninteressant sind springen wir gleich zu der Phase, in welcher ich wieder normale Sachen essen durfte. Diese sollten jedoch immer sehr weich gekocht werden.

Hier siehst du ein paar Bilder, damit du dir besser vorstellen kannst, was ich in der zweiten Woche so ausprobiert habe.

Ab der dritten Wochen, durfte ich, bis auf Rohkost und Vollkornprodukte, wieder alles zu mir nehmen. Salat, Gemüse und Vollkorn sollte ich erst ab der fünften Woche in meinen Speiseplan einbauen.

Und jetzt, fast drei Monate nach der Operation, kann ich wieder alles essen. Sowohl Rohost als auch Vollkornprodukte vertrage ich ohne Probleme. Kohlensäure- und alkoholhaltige Getränke habe ich bereits ausprobiert und auch hiermit keine Schwierigkeiten gehabt.

Da einige Bypass-operierte bereits von einem Glas Wein, Bier, Sekt etc. betrunken sind, war ich da eher vorsichtig. Allerdings habe ich festgestellt, dass ich Alkohol scheinbar gut vertrage. Das kann jetzt gut oder schlecht sein. Ich war jedenfalls nach zwei Gläsern nicht betrunken.

Bei Süssigkeiten bin ich jedoch immer noch vorsichtig. Zwar habe ich selten Lust auf etwas Süsses, wenn der Jieper allerdings mal kommt, reicht mir ein kleines Stück Schokolade. Auch Kuchen auf leeren Magen habe ich bereits getestet. Klappt auch wunderbar. Kein Dumping.

Meine Portionsgrösse bewegt sich momentan bei 90-100 g pro Mahlzeit. Da ich mit solch kleinen Portionen nur schlecht auf meine empfohlene Eiweissmenge von 60 g am Tag komme, ersetze ich öfter eine Mahlzeit durch einen Eiweissshake oder Quark.

Die Portionen auf den Fotos habe ich natürlich nicht geschafft. Meistens schaffe ich davon ein Viertel bis die Hälfte. Ausser bei dem Flammkuchentoast, den hab ich komplett verputzt.

Wenn du möchtest, schau doch gerne mein Video über meine Ernährung. Da erzähle ich noch ein wenig mehr darüber.

Im Video erzähle ich noch einiges mehr über die Ernährung

Liebe Grüsse,
Jessi

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.